www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Frank Sperrfechter in der Deutschen Automobilslalom-Meisterschaft

Drei Rennläufe waren beim dritten Lauf zur Automobilslalom-DM in Lorsch auf einem Straßenkurs zu absolvieren, eine enge Wende entschied hier oft über Sieg oder Niederlage.

Frank Sperrfechter setzte in der getunten Gruppe H erstmals seinen Zwei-Liter-C-Kadett ein und verpasste den dritten Podestrang nur um Haaresbreite. Mit Platz vier war der MCH’ler aufgrund der enormen Konkurrenz nicht unzufrieden.

Beim AC Kaiserstuhl in Breisach wurde der vierte DM-Lauf der Region Süd ausgefahren.

Frank Sperrfechter riskierte beim Angriff auf die Klassenspitze zuviel. Er kassierte aufgrund von Pylonenfehler Strafsekunden und fand sich dadurch lediglich auf einem Mittelfeldplatz wieder. (wr)

 


 

Regen, Wind und Kälte: Nur 133 Teams sehen beim 24-Stunden-Rennen
auf der Nürburgring-Nordschleife die Zielflagge

Schürg im Alfa-Werks-Diesel mit Hattrick

Zum dritten Mal in Folge gewann das Alfa Romeo Deutschland Werksteam mit einem Alfa 147 JTD die Gruppenwertung der Dieselfahrzeuge beim 24-Stunden-Rennen. Gleichzeitig eroberte die Fahrerpaarung mit dem Obereisesheimer Routinier Herbert Schürg vom Motorsportclub Heilbronn den überraschenden 13. Gesamtrang.

Saisonauftakt Aschersleben

Tabellenführung für Maik Stolzenburg

Am vergangenen Wochenende startete die AVD-PRO 2000 Rennkarttrophy gleich mit einer Dreitages-Veranstaltung in die Saison 2005. Auf dem 1.065 m langen und kurvenreichen „Harzring“ bei Aschersleben wurden pro Klasse vier Einzelrennen ausgetragen.

3. Lauf zur Langstrecken-Meisterschaft auf dem Nürburgring

Zweiter Platz für Andreas Baier

Nach 4 Stunden freute sich Andreas Baier im Porsche des PR-Design-Team aus Grevenbroich über Klassenplatz zwei. Ein taktischer Schachzug kostete Andreas Baier den Sieg, der geführt hatte und dann zu ungünstiger Zeit einen Reifenwechsel vornahm und nach einer Gelb-Phase wegen eines Unfalls aufgehalten wurde. Mit einem Porsche 993 3,8 RSR der verbesserten Gruppe H wurde der Eschenauer Zweiter. (wr)

Zweiter Lauf zur Slalom-DM

Frank Sperrfechter auf Platz 2

Ein Regenguss sorgte wie im letzten Jahr für die Entscheidung um den Gesamtsieg beim zweiten Lauf zur Deutschen Automobil Slalommeisterschaft, Region Süd.

Aktuell sind 323 Gäste und keine Mitglieder online

 
Top! Top!