www.mamboteam.com
MC-Heilbronn
   
 

Hohenloher Benefiz Oldtimerrallye „100 Jahre Zonta“ in SHA

Andreas HäberleDer Verein „Zonta, Stark für Frauen“ wollte anlässlich seines 100-jährigen Bestehens am 8. September eine Oldtimerrallye durch Hohenlohe durchführen. Der ACAC OC Schwäbisch Hall wurde als Kooperationspartner gewonnen und führte die Veranstaltung als „Fachkraft“ durch. Begrenzt war das Teilnehmerfeld auf 100 Fahrzeuge bzw. bis Baujahr 1989. Pech für mich, mein VW Polo ist zu jung. Da ich einen kurzen Weg zum Veranstalter habe und auch andere Teilnehmer mit jüngeren Fahrzeugen nennen wollten wurde um eine Gruppe für Youngtimer erweitert. Wir sind wieder dabei, #Mission86c gastiert in Hohenlohe. Zusammen mit meiner Frau Elke sowie unseren Kids starten wir unter Nr. 89 mit dem schwarzen Polo (wieder der Einzige im Starterfeld).

Man kann das Hohenloher Land theoretisch auf der A6 zwischen Bretzfeld und Satteldorf innerhalb von (naja) 25 Minuten abhaken. So würde man diesem Landstrich aber alles andere als gerecht werden. Hohenlohe ist wunderschön, man muss halt nur mal tiefer reinfahren. Ich nenne meine Teilnahmen an Oldtimerrallyes gerne auch „Heimatkunde“, und was sich hier landschaftlich bietet, verdient das Prädikat besonders wertvoll.

Der erfahrene Veranstalter hat mal wieder eine super organisierte Veranstaltung auf die Beine gestellt, die Streckenlänge betrug ca. 150km. Das ist nicht viel, aber auch nicht zu viel.

Nachdem ich im Vorjahr als „Gesamtsieger“ hervorging war dies natürlich auch wieder meine Messlatte, jedoch ist dies überhaupt nicht einfach mit so einer Titelverteidigung. An der 3. oder 4. WP war mir klar, dass dies heute nicht funktioniert.

Der Veranstalter hatte an alles gedacht, jedoch nicht an den einsetzenden Regen bei der Siegerehrung. Schon bei der Anfahrt auf Schwäbisch Hall war erkennbar, dass das schöne Wetter gleicht dreht. Und als wir nach der Zielankunft einparken, beginnt es heftig zu regnen. Der Marktplatz von Hall ist einer der schönsten Deutschlands, wenn jedoch Starkregen einsetzt ist dies anderes zu betrachten. Was passiert: die Teilnehmer fahren Richtung Heimat, der Platz leert sich, die Technik schwimmt weg. Die Siegerehrung wird abgesagt. Das war`s für heute. Eine tolle Veranstaltung muss leider so enden. Er gab keinen „überdachten“ Plan B, schade drum.

Durch meine Anfrage an den Veranstalter war konnte ich tags darauf in Erfahrung bringen, dass ich kein schlechtes Ergebnis geholt hatte. 1. Platz in der Youngtimerwertung. Na bitte, mit einem meist unterschätzten Kleinwagen ist das doch ganz passabel. Die Siegerehrung wurde 5 Wochen später Mitte Oktober nachgeholt. Perfekter Abschluss des Oldtimerjahrs 2019.  

Andreas Häberle

 


 

Aktuell sind 313 Gäste und keine Mitglieder online

 
Top! Top!